Nicht der Arzt heilt, sondern die Natur. Der Arzt kann nur ihr getreuer Helfer und Diener sein. Er wird von ihr, niemals aber die Natur vom ihm lernen.

Hippokrates von Kos
* ca. 460 v. Chr. – † um 370 v. Chr.
griechischer Arzt und “Vater der Heilkunde”


Eine Therapie kann nur nach genauer Patientenbefragung und individueller Diagnostik erfolgen. Ein biologisch-medizinischer Therapieansatz, der den Patienten ganzheitlich betrachtet, ist bei akuten ebenso wie bei chronischen Erkrankungen sinnvoll.

Grundlagen der Therapie

Aufklärung und Beratung über wichtige Gesundheitsgrundlagen wie

  • Ernährung, körperliche Bewegung, Schlafverhalten, baubiologische Belastungen, Vermeidung und Sanierung von Gifteinwirkungen, Schutz vor Elektrosmog.
  • Entgiftung von Schwermetallen wie Quecksilber (Amalgam), Blei, Gold, Kadmium, Nickel oder Kupfer.
  • Lokalisierung und Sanierung von chronischen Entzündungsherden, z. B. im Kieferbereich, die zu gravierenden Folgeschäden führen können.
  • Therapie von chronischen Infektionen – auch unter Einbeziehung anthroposophischer Konzepte sowie Phytopharmaka
  • Nährstoffausgleich im Sinne einer wissenschaftlich orientierten Orthomolekularen Medizin
  • Individuelle Infusionstherapie mit Nährstoffpräparaten überwiegend aus der Naturheilkunde, homöopathischen Zusätzen usw.
  • Immunmodulierende Therapie mit aktiviertem Eigenblut zur gezielten „Umstimmung“ der Immunsystems durch sukzessive gesteigerte Reize.

Durchblutungsfördernde Maßnahmen durch

  • Ozon-Eigenbluttherapie nach den Leitlinien der Gesellschaft für Ozontherapie zur Behebung von Durchblutungsstörungen, Sauerstoffmangel oder zur Aktivierung des Immunsystems
  • Chelattherapie nach den Leitlinien der Ärztegesellschaft für klinische Metalltoxikologie, u. a. zur Eliminierung von Schwermetallen, Umweltgiften und Freien Radikalen
  • An Stelle von synthetischen Hormonen bioidentischer Hormonersatz nach Dr. Lee/Dr. Rimkus mit individuellen Rezepturen sowie in unterschiedlichen Darreichungsformen wie Kapseln, Haarwässer, Vaginalzäpfchen oder Cremes.
  • Einsatz einer Vielzahl von Rezepturen und Präparaten aus der Erfahrungsheilkunde, Phytotherapie, Komplexhomöopathie, Isopathie usw. je nach individueller Notwendigkeit.
  • Individuelle kreative Hypnotherapie zur Stärkung der Selbstheilungskräfte, zur Neuorientierung oder zur Veränderung von unbewussten krankheitsauslösenden negativen Glaubenssätzen.

Unsere Sprechzeiten

Mo. bis Fr. 8-10 Uhr
Mo. und Do. 15-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Tel: 02332 - 55 24 24